Freitag, 30. Dezember 2011

Terrassen & Bratapfel-Muffins


Da mich in der Woche vor Weihnachten eine fiese Grippe erwischt hat, die ich immer noch nicht quit bin, bin ich leider gar nicht dazu gekommen, die letzten Weihnachtsräume zu zeigen :(

Die Fotos habe ich zwar mittlerweile geschossen, aber ich muß sie noch alle bearbeiten.
Sobald es mir besser geht, zeige ich sie Euch natürlich und reiche sie nach ;) auch wenn Weihnachten bereits vorbei ist.


Dafür habe ich Euch heute 2 meiner Lieblings-Backrezepte mitgebracht:
Terrassen & Bratapfel-Muffins...


...schmecken natürlich auch nach Weihnachten :) 


***

Rezept für ca. 50 Terrassen:
600 g Mehl
4 TL Backpulver
200 g Zucker
2 Päckchen Vanill-Zucker
2 Eier
300g Margarine
1 Glas Marmelade (z.B. Sauerkirsch, Erdbeere)
 Puderzucker zum bestäuben


Mehl, Backpulver, Zucker, Vanill-Zucker, Eier und Margarine zu einem glatten Teig verkneten.
Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
Nun mit 2 unterschiedlich großen Förmchen Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Wichtig sind 2 verschiedene Größen des selben Backförmchen-Motivs - immer je eins für Deckel und Unterteil :).
Ich nehme sogar immer 2 verschiedene Förmchen - Herzen und Sterne - da ich 2 verschiedene Marmeladen nehme.
Bei mir sind die Herzen immer mit Sauerkirsch- und die Sterne mit Erdbeer-Marmelade gefüllt.
Bei 175° 8-10 Minuten backen und abkühlen lassen.
Dann die Marmelade etwas erwärmen - ich mache dies in der Mikrowelle - und einen guten Klecks auf die Unterteile geben.
Danach die Oberteile aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.
Alles über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag in eine Dose setzen.

Diese Plätzchen erinnern mich immer an meine Kindheit, wie ich mit meiner Mama und meinem Bruder in der Adventszeit gebacken habe und sind unser aller Lieblingsplätzchen.


 
 ***

Rezept für ca. 12 Bratapfel-Muffins:
2 kleine Äpfel (z.B. Boskop)
100 g Marzipan-Rohmasse
1 Ei
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanill-Zucker
100 g Zucker
225 g Mehl
2 TL Backpulver
200 g Créme fraiche
6 EL Öl (geschmacksneutral, z.B. Sonnenblumenöl)
2 Tropfen Bittermandel-Aroma
50 g gehackte Mandeln
50g Rosinen

Äpfel schälen, entkernen und würfeln.
Die Marzipan-Rohmasse auch fein würfeln - damit dies besser geht und nicht alles zusammenpappt, nehme ich das Marzipan erst dann aus dem Kühlschrank.
Ei, Salz, Vanill-Zucker und Zucker dickcremig aufschlagen.
Mehl und Backpulver in einer anderen Schüssel mischen.
Créme fraiche, Öl und Aroma gut unter die Ei-Zucker-Mischung rühren.
Mehlmischung zufügen und unterrühren.
Zum Schluß noch Mandeln, Rosinen, Marzipan und Äpfel unterheben und per Hand verrühren.

In die Mulden des Muffinblechs je 2 Muffin-Papierförmchen legen und den Teig darin verteilen.
Bei 200° ca. 20-25 Minuten backen.
Herausnehmen und im Blech abkühlen lassen.
Die Muffins können z.B. mit Apfelspalten und gerösteten Mandeln verziert werden.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken :)


 ***

Da es mir momentan nicht so gut ist, habe ich auch 
die Verlosung verlängert.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag.
Herzliche Grüße
Natalie

Kommentare:

  1. Liebe Natalie

    Ojeee, Grippe klingt nicht gut - ich wünsche Dir gute Besserung.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh toll mei de schmecken halt sooooo guat gelle...hob no an feinen Tog und Daaaanke für de liaben Worte..Bussaaalleeee bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank daß Du Dir die Zeit nimmst, bei mir zu lesen und nun hier ein paar Worte hinterlassen möchtest!
Ich freue mich sehr,
♥-liche Grüße
Natalie