Samstag, 20. August 2011

Besuch beim ägyptischen Pharao...


... Tutanchamun!


Als die Ausstellung damals in München war und danach in Hamburg stationieren sollte, waren wir schon drauf und dran einen Kurztrip nach Hamburg zu machen.
Leider haben wir es dann nicht geschafft.

Aber dann hörten wir, die Ausstellung kommt nach Köln :)...und im Juni war es dann soweit!

  
An dem Tag war tolles Wetter (obwohl anders vorhergesagt) und so war die Ausstellung zwar gut besucht, aber nicht wie gelesen überlaufen und mit langen Wartezeiten an den Kassen und Geknubbel in den verschiedenen Stationen.

Nachdem wir die Audio-Guides in Empfang genommen hatten, tauchten wir langsam in eine andere, geheimnisvolle und faszinierende Welt ein!

Es gibt einen Vorraum mit vielen Tafeln, Informationen, Statuen und Bildern rund um das Tal der Könige, die Ausgrabungen und Howard Carter.


Dann ging es los - die Pforten öffneten sich und wir durften in den ersten "Filmraum". Hier gab es dann Informationen um die Königsfamilie, die Abstammung und die Wurzeln von dem wohl berühmtesten Pharao.

Was wir sehr interessant und toll gemacht fanden, waren die nächsten Stationen.

Diese zeigten die Etappen der eigentlichen Ausgrabung.
Hier waren die verschiedenen Kammern nachgestellt mit den wundervollen Funden, den Granbeigaben, Grabschätzen und der Sarkophag Tutanchamuns.
Erzählt wurde aus der Sicht Howard Carters, mit all seinen Eindrücken und Emotionen.
Man konnte sich richtig vorstellen was diese Expedition und der Fund für Mühen gekostet hat.


Dann gelangten wir in die Ausstellung mit den einzelnen Fundstücken aus den Grabkammern. Es sind zwar nicht die Originale, aber das empfanden wir als überhaupt nicht schlimm.








































Diese Ausstellung war einfach atemberaubend!

Zuerst hatten wir uns damals von den auch negativen Stimmen verunsichern lassen - aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
Für uns waren es sehr interessante Stunden mit sehr vielen faszinierenden Eindrücken und spannenden Informationen.


Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag und ein wunderschöne Wochenende mit ganz viel Sonnenschein :)))..

Da das Wetter hier einfach himmlisch ist, denke ich daß ich mich gleich raus setzen werde - noch ein wenig arbeiten und danach bei einem Glas Latte macchiato in meinen neuen Dekozeitschriften Romance und LandIdee Wohnen& Deko schmökern!

Heute Nachmittag fahren wir evtl. auf einen schönen Trödelmarkt - es wird mal wieder Zeit ein wenig nach alten Schätzen zu schnöven.

Herzliche Grüße
Natalie

Mittwoch, 10. August 2011

Jeanne d´Arc Living, die Pilzparade und eine schnelle kleine Köstlichkeit aus der Küche


Heute klingelte es an der Türe...

...und endlich habe ich meine heißersehnte, erste Lieferung des Wohnmagazins Jeanne d´Arc Living entgegen nehmen dürfen :)



Das neue Heft ist wieder voll gepackt mit zauberhaften Fotos voller Inspiration - für einen schönen Spätsommer...der hoffentlich bald Einzug hält.
Das Heft könnt Ihr natürlich auch direkt bei mir bestellen - gerne per Mail oder über den Shop (9,95 € zzgl. 1,50 € Versand).


Ein weiterer Grund zur Freude:
Wir haben wieder die tollen Bauernsilber Pilze reinbekommen und konnten so die Bestände der Sets auffüllen :)


Leider sieht es so aus als ob dieses Jahr bei den Standpilzen kein lila und kein braun mehr dabei sein wird...Schade :( 
Gerade diese Farben paßten so toll zum Herbst.

Aber dafür haben wir, wie im letzten Jahr, rote und silberne bekommen - ob wir die neuen Farben, fuchsia, dunkelorange und mittelgrün, nehmen werden, weiß ich noch nicht.
Ich werde mal Fotos davon machen und Euch zeigen.

Bei den beiden Sets der Hängepilze sieht es besser aus - hier sind alle Farben - braun, lila, rot, silber, grün - wieder da :)


Die süßen Mini-Hängepilze (oben seht Ihr die größeren Hängepilze) in braun hatte ich letztes Jahr in unserem Weihnachtsbaum - er war creme mit braun - und das sah richtig toll aus. Muß mal gucken ob ich ein passables Foto habe.

Zum Abschluß möchte ich Euch eine meiner Laibspeisen vorstellen:
Panierter Schafskäse mit gemischtem Salat


Ein " richtiges"  Rezept habe ich nicht.
Ich paniere den Feta und gebe ihn in etwas Olivenöl in eine Pfanne. Auf mittlerer Stufe (Deckel drauf) lasse ich ihn von beiden Seiten leicht anbraten, so daß die Panade schön goldfarben und kross ist.
In dieser Zeit mache ich einen gemischten Salat, z.B. Kopfsalat, Gurken und Tomaten und dazu gibts bei uns ein Dressing aus saurer Sahne, frischen Kräutern (oder TK) nach Geschmack, Salz und Pfeffer.

Ich liebe dieses schnelle und preiswerte Gericht :)

Nun wünsche ich Euch einen schönen Abend,
herzliche Grüße
Natalie