Freitag, 20. Juli 2012

Baustellen-Impressionen II

Halli Hallo, 
ich hoffe Euch geht es Allen gut!

Letzte Woche hatte es mich dahingerafft - mir ging es gar nicht gut und ich weiß noch nicht mal was es war, es fühlte sich an wie eine Mischung aus Sommergrippe, Magenkrank und völlig ausgelaugt :(...aber nun gehts mir zum Glück wieder gut.
 

Heute zeige ich Euch neue Bilder aus dem Häuschen...ACHTUNG...richtig richtig viele sinds geworden.
Momentan gehts richtig voran- ich komme gar nicht mehr mit dokumentieren und fotografieren nach ;)

Im letzten Post habe ich Euch das Ungetüm auf dem Dach gezeigt:


Es handelt sich um eine 3-Stufen-Leiter mit Handlauf und ist eine Rettungsleiter für den 2. Rettungsweg - wohl eine Auflage bei ausgebautem Dachgeschoß...noch nie von gehört, so gut wie nie gesehen...und hierum sind fast alle Dachböden zu Wohnzwecken ausgebaut.

Bei Besichtigung und Kauf war davon aber weder was zu sehen noch wurden wir über diese Aufage der nachträglichen Baugenehmigung zum Dachausbau informiert...

Das Dachgeschoß ist halt ausgebaut, hier sind 2 Zimmer (davon eines mit allen Anschlüssen für eine Küche) und ein kleines Mini-Duschbad.


Durch die Auflagen, hatten wir plötzlich kurz vor der Übergabe ein riesen Dachfenster nach vorne eingebaut und die Leiter auf dem Dach.
Die Abnahme hat die Verkäuferin nicht bekommen, das Fenster ist zu hoch eingebaut. Den geringsten Aufwand lt. Baubehörde wäre statt das Fenster wieder auszubauen und auf die richtige Höhe zu setzen, eine fest installierte Innenleiter oder ein gegossenes Podest, um den Höhenausgleich zu schaffen...

Mal schauen wie das weiter geht...

***

Was gibt es sonst Neues:
Zur Zeit sind wir im Keller dran.
Hier war alles mit Raufaser tapeziert und im großen Raum waren Wände und Decke mit altem Styropor verkleidet...Stunden haben wir gebraucht um alles von Wänden und Decken abzubekommen.


Auf der Kellertreppe lag uralt PVC mit Jute-Rücken.
Beim Rausreissen ist dieser "Plüsch" natürlich dank Powerkleber auf den Stufen kleben geblieben :(
Mit Aceton, Mundschutz und Spachtel bewaffnet, hat mein die Mann Stunden damit verbracht die Treppe davon zu befreien - mein Held :)



Jetzt ists geschafft...und so können wir am Wochenende mit streichen von Wänden, Decken und Böden anfangen können.
 
Ach ja, die Kellerfenster haben wir auch mit einer Grundsäuberung und einem neuen Anstrich verschönert...neue gibts später mal...und die Schächte haben wir weiß gestrichen - hier fehlen jetzt nur noch die hellen Steine.


***

Die Fliesen für Flur und Küche sind auch endlich gefunden :)))


Und so sollte es aussehen:
Im Flur gerade gelegt, in der Küche diagonal, als Abgrenzung zwischen den beiden Räumen werden im Türrahmen zur Küche Bordüren und passenden Einleger sein.
In der Mitte im Flur...zwischen der Einbuchtung der Treppe und der ehemaligen "Regaltüre"  ...wird 1 Fliese gedreht und mit Bordüren und Bordüren-Ecken umrandet.



 
 ***
 
Passend dazu ein paar Bilder von Küche:
 
vorher...


Die Küche wurde entkernt, d.h. PVC-Boden (2 übereinander :O ), alte Fliesen und Tapete raus - dafür Küchenbereich nach der neuen Installation mit Struktur verputzt, andere Seite tapeziert und Boden gefliest.



 
 ***
Und hier noch der Flur dazu:
 
vorher...
(immer diese Leute während der Besichtigung ;) )


PVC-Boden und Teppich - natürlich wieder in 2 Lagen ;) - flogen raus...



 
 ...dafür liegen jetzt Fliesen.
Im Windfang mußte dafür 2cm Boden abgestemmt werden (Höllenstaub!), da hier ein Buckel in der Mitte war und dort die Haustüre über die Fliesen geschrabbt wäre.
 
 
 ***
 
Im Flur gab es wohl mal eine Türe zum Wohnzimmer, die aber zu einem Einbau-Bücherregal umfunktioniert wurde.
Da im Wohnzimmer aber noch 2 riesengroße Einbauregale bis zur Decke sind und wir am Ende des Flurs durchs Esszimmer ins Wohnzimmer gehen, haben wir das Regal rausgenommen.
Dafür haben wir nun ein altes Fenster eingesetzt um im Flur mehr Licht zu bekommen.

Ich habe diese Idee vor einiger Zeit bei Tawa von Zimmerschau gesehen und war davon total begeistert.
Als wir dann das Haus besichtigt haben und ich die "Regaltüre" gesehen habe, wußte ich sofort daß sich das sicher auch hier super machen würde.

Fertig ists allerdings noch nicht...



 ***
 
Last but nor least das Schlafzimmer:
 vorher...
 
 aktuell:
 
 ***
 
Na, seid Ihr noch da ;)...nach soooooo vielen Bildern?
 
Für mich heißt es jetzt Wäsche waschen, noch ein paar Sachen knipsen und einstellen und heute Abend machen wir "frei"...faulenzen, grillen und einen Film bestellen...da freue ich mich schon drauf!
 
Nun  wünsche ich Euch einen schönen Tag,
herzliche Grüße
Natalie
 
PS: Und denkt dran, der Endspurt für die Give-Away-Verlosung läuft...also noch schnell ins Töpfchen hüpfen :)

Mittwoch, 4. Juli 2012

Baustellen-Impressionen



Zunächst möchte ich mich ganz ganz ♥-lich für Eure vielen netten Worte und Kommentare zum 2-jährigen der AmbienteSchmiede bedanken, ich habe mich darüber so sehr gefreut.

Und dann möchte ich noch unsere neuen Leser willkommen heißen, vielen Dank für Eurer Interesse.

Ich hoffe es geht Euch Allen gut!?
Leider leider habe ich immer noch so wenig Zeit bei Euch in Ruhe zu schreiben, aber glaubt mir, ich freue mich immer so von Euch zu hören und lese abends kurz vorm Zubettgehen zur Entspannung bei Euch immer fleißig mit.

***

Heute zeige ich Euch mal wieder Bilder aus dem Häuschen.
Aber ACHTUNG...es sind doch einige geworden ;)


Es ist soooo viel passiert...an allen Ecken und Enden.
Mittlerweile sind wir endlich an dem Punkt angekommen, daß man die Fortschritte nun auch sehen kann.
 

Fangen wir mal vor dem Haus an:

Hier ist nicht sooo viel passiert, ich halte den Dschungel zur Zeit so gut es geht in Schach...hier wird erst ab Herbst was gemacht.
Aber schöne Spieren haben wir :)


 Unsere neue Hausnummer hängt bereits und wir haben und eine Außenlampe installieren lassen.

Nachher
Vorher
Unsere neue Hausnummer


Nun gehts ab in den Garten:



 Die beiden ersten Bilder
zeigen den Garten wie er
bei der Besichtigung
aussah.














Unsere 1. Tat war die linke Lorbeerhecke.
Sie nahm einfach viel zuviel Platz weg und war von hinten kahl und augehöhlt.



















Der grüne Metallzaun steht mittlerweile nicht mehr - hier kommt in Kürze ein Holzzaun hin, genau wie hinten und an der anderen Seite. 
Auch die restlichen Lorbeerhecken und Büsche hinten im Garten, sind weg.

Die Fliesen, die vorher auf dem Weg waren, sind entsorgt.
Eigentlich wollten wir den Weg ganz wegmachen, aber er geht 20cm! in die Tiefe :O...so haben wir ihn dann "nur" verschmälert um links davon ein schönes Beet machen zu können.

Genauso hinter der Pflanzmauer an der Terrasse, hier entsteht mein Gemüse- und Kräuterbeet und nach rechts hin das Obstbeet mit dem alten Johannisbeerbäumchen.

Die Pflanzmauer ansich habe ich "entkernt" und bereits ein wenig mit Lavendel, Kletterosen und Clematis bepflanzt. 
Vorher waren die Palisaden mit Knöterich übersäht...Stunden habe ich gebraucht um alles wegzuschneiden und die ganzen Wurzeln auszugraben...Hölle!


 Nun gehts innen weiter:
 Hier ein paar Bilder des größeren
Zimmers mit Balkon - es liegt zum Garten raus und wird das Gästezimmer.

Das 1. Foto zeigt das Zimmer bei der Besichtigung 
und das 2. entstand während der "Entkernung" ;)

Die Wände waren unter der Tapete tatsächlich grün :O!?
 ...und die Tapeten hingen teilweise so fest daß wir 2-3x sprühen und einweichen mußten...wie überall im Haus...selbst im Keller :O

 



Das 3. Bild ist aktuell, das Zimmer ist fertig tapeziert und in weiß und meinem Lieblingston "taupe" gestrichen :)
Hier müssen teilweise nur noch die Steckdosen + Rahmen eingesetzt werden und Türrahmen und Zimmertüre gestrichen werden.

Alle Türen sehen noch wie auf diesem Foto aus.


Hier gibts nur neue Türklinken und wir werden sie mit Holzleisten
ein wenig aufpeppen.
Neue Türen würden das Buget sprengen, aber es wäre auch einfach zu schade da es Holztüren sind.
Bilder von den anderen Zimmern gibt beim nächsten Mal...alles auf einmal würde den Rahmen sprengen ;)

***

Der Rohrbruch in der Vorratskammer ist mittlerweile behoben, allerdings gibt es noch 2 andere "Baustellen" die uns ärgern.

Im Zuge der Gartenarbeiten haben wir nun doch tatsächlich in der einen hinteren Ecke unter Hecke und Erde einen Kanaldeckel gefunden :(((...im Grundbuch ist dazu nichts eingetragen, noch hat man uns im Zuge des Kaufs darauf hingewiesen.


Unsere Nachforschungen haben ergeben, daß es sich um einen aktiven Regenwasserkanal handelt und nun will die Stadt ins Grundbuch, was heißen würde daß wir immer Zutritt gewähren und frei halten müßten...
Mal gucken wie es weiter geht, denn der Kanal geht hinten komplett unter der Erde lang und endet mit dem Schacht und dem Deckel in der Ecke...

Von der anderen "Baustelle" zeige ich Euch schonmal ein Bild:


Wie Ihr sehen könnt war dieses Ungetüm vorher nicht auf dem Dach...mehr dazu beim nächsten Mal.

Nun wünsche ich Euch Allen einen schönen Tag,
laßt es Euch gut gehen,
herzliche Grüße
Natalie

PS: Bitte die Give-Away-Verlosung nicht vergessen :)